Galliker Transporte umweltverträglich unterwegs

Als langfristig denkendes Familien­­un­ternehmen plant Galliker Transport & Logistics seine Infrastrukturen und Dienstleistungen mit Sorgfalt und Nachhaltigkeit. Das betrifft nicht zuletzt die betriebliche Erweiterung mit diver­-sen Logistikzentren am Firmensitz in Altishofen. Galliker legt grossen Wert auf umweltverträgliche Lösungen, wie sie bei grossen Bauvorhaben be­sonders beachtet werden müssen.

Mit Ipso Eco hat Galliker eine spezialisierte Firma gefunden, die bei allen Umweltverträg­lichkeitsberichten (UVB) und um­welttechnischen Bewilli­gungsverfahren ein kompetenter und zuverlässiger Partner ist.

 

Der Kunde

Mit Beharrlichkeit und Weitsicht hat sich Galliker über drei Generationen hinweg von einer kleinen Fuhrhalterei in Hofstatt / Luthern zu einem international tätigen Logistikunternehmen entwickelt. Die Firma ist zu 100 Pro­zent in Familienbe­sitz. «Wir denken nicht in Quartalen sondern planen in Generationen», lautet ein Grundsatz. Gerad­linigkeit, Qualität und Vertrauen halten Galliker auf Kurs. 1980 wurde der Firmensitz nach Altis­hofen verlegt, von wo aus Gebrauchsgüter, Dienstleistungen und Transporte, koordiniert werden. Die Geschäftsbereiche Car Logistics, Cargo Logistics, Food Logistics und Healthcare Logistics wurden stark ausgebaut und spezielle Zusatzdienstleistungen sind dazugekommen. Heute unterhält Galliker Transport & Logistics 18 Niederlassungen in sechs Ländern. Europaweit werden 2800 Mitarbeitende beschäftigt. Über 1000 Lastwagen sind im Einsatz.  

Die Ausgangslage

Als die Galliker Transport AG 1980 nach Altishofen zügelte, beschäftigte sie 90 Mitarbeitende und hatte eine Flotte von 75 Fahrzeugen. Die enorme Ent­wicklung seither bedingte einen permanenten Ausbau der Lager- und Logistik-Kapazitäten. In den letzten 30 Jahren entstanden allein am Firmenstandort Altishofen mehrere Bauten und Anlagen von markanten Dimensionen. Sie mussten nicht nur betrieblich optimal ­funktionieren, sondern immer auch den 
aktu­ellsten Umweltschutzgesetzen genügen. Als ­Luzerner Pionierfirma auf diesem Gebiet ist Ipso Eco (ehemals Roos & Partner) von Anfang an zum bevorzugten Partner von Galliker geworden. Ipso Eco hat die Ideen von Galliker zur Nachhaltigkeit in ihre Umweltverträglich­keitsberichte (UVB) einbezogen und professionell umgesetzt. Unterdessen hat Galliker gegen zehn solche UVB erarbeiten lassen – ­immer mit Ipso Eco.

Die Herausforderung

Ökologisch sinnvolle Baukonzepte zu realisieren, erweist sich bei voluminösen Projekten als besonders herausfordernd. Während Galliker seine Fahrzeugflotte bezüglich Schadstoffausstoss und Abgas­­normen permanent auf dem modernsten Stand hält, steht bei baulichen Veränderungen ein ganzes Bündel von Umwelt-Parametern im Fokus. Im Grundsatz geht es darum, die Eingriffe in die Umwelt mit geeigneten Massnahmen möglichst klein zu halten. 

Durch das Bauen in den Untergrund erforderte der Schutz des Grundwassers bei allen Anlagen auf dem Areal Altishofen eine besondere  Beachtung. Gleichzeitig nutzt Galliker dieses Grundwasser mit einem ausgeklügelten Energiekonzept für die Wärme- und Kälteerzeugung (Kühl­anlagen), um den Erdölverbrauch möglichst klein zu halten. Beim 2015 realisierten Neu­bau des Car-Terminals konnte die verkehrstechnisch beste Lösung für den Anschluss an die Kantonsstrasse mit dem Bau eines Kreisels gefunden werden.

Die Lösung

Jeder schlüssig erarbeitete Umwelt­ver­träglichkeitsbericht (UVB) hilft den betroffenen Unternehmen, möglichst schnell eine rechtskräftige Baubewilligung zu erreichen. Ipso Eco hat es stets fertig gebracht, allfällige Knackpunkte zu erkennen, geeignete Massnahmen vorzuschlagen und das Vorhaben umweltverträglich auf den Punkt zu bringen. Dank ihrer grossen Erfahrung (erstes Umweltberatungsbüro im Kanton Luzern) und den guten Kontak­ten zu Behörden und Ämtern konnten in lösungsorien­tierten Vorgesprächen mit den involvierten Stellen gute Grund­lagen erstellt und schnelle Entscheide erwirkt werden. 

Das Fazit

Vertrauen ist ein Kapital, das Galliker hoch gewichtet. Mit Ipso Eco hat dieses Vertrauen von Anfang an gespielt und zu nachhaltig erfolgreichen Pro­jekten geführt. Ipso Eco deckt jeweils im Vorfeld die umweltrelevanten Problemkreise eines Bauvorhabens auf und legt sie Galliker zum Analysieren vor. Umgekehrt bringt Galliker selber Ideen und Lösungsvorschläge zur Umwelt­verträglichkeit ein, die von Ipso Eco umweltgerecht umsetzt werden. Es ist diese Mischung aus Coaching und Beratung, die Ipso Eco im partnerschaftlichen Wechselspiel mit dem Kunden zu effi­zien­ten Lösungen führt.

«Ipso Eco ist ein wichtiger Part­ner, damit wir unsere Bauten und Anlagen, Systeme und Technologien ökologisch sinnvoll gestalten können. Das wird sich in Zukunft auszahlen. Auch als verantwortungs­bewusste Haltung gegenüber den kommenden Generationen.»

Peter Galliker, sen.

 

Ein Unternehmen der PLANING AG     IPSO ECO AG, Sonnmatthof 1, 6023 Rothenburg, +41 41 248 46 60, info@ipsoeco.chDatenschutzerklärung